normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Kontakt / Mitmachen
 

Interesse, Kennenlernen, Mitmachen?

Für Fragen steht unser Team für Sie bereit. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf. Kontakt

 

 
 
Flyer
 

Hier können Sie unseren Flyer downloaden. Flyer Transition Town IN

 
 
Mitwirkende gesucht!
 

Unterstützung für das
ReparaturCafé gesucht! mehr


Mitwirkende für
Gemeinschaftsgarten in
IN-Süd gesucht! mehr

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinschaftsgarten

 

Es grünt und blüht im Gemeinschaftsgarten

Im Süden von Ingolstsadt,  bewirtschaften wir seit 2012 mit viel Freude und Engagement einen großen Gemeinschaftsgarten. Wir, das sind naturbegeisterte Menschen welche sich für ein regionales, ökologisches Leben und Wirtschaften in Ingolstadt einsetzen. Daher gärtnern wir in unserem Gemeinschaftsgarten biologisch-nachhaltig (Permakultur) im Rahmen des IngolSTADT im WANDEL -Projektes.

 

Wie es begann…

Nach langem Suchen fanden wir ein geeignetes Grundstück in der Lützener Strasse zum Pachten. Dieses Grundstück musste erst mal “urbar“ gemacht und ein Brunnen geschlagen werden. Ein Hügel- und ein Hochbeet wurden angelegt, und nach und nach entstehen seitdem neue Beete. Inzwischen haben wir auch ein geschenktes Gewächshaus, wo wir im Frühjahr Jungpflanzen vor ziehen können, die wir anschließend in den Garten auspflanzen. Später nutzen wir den Gewächshausboden zum Anbau verschiedenster Gemüsesorten und Pflanzen.

 

In unseren Beeten wachsen zwischen Nutz- und Wildkräuter unter anderem, Bohnen, rote Beete, Lauch, Zucchini, Kürbis, Gurken und Tomaten. Inzwischen haben wir in dem Gemeinschaftsgarten auch eine Magerwiese sowie eine Blumenwiese für Bienen und andere nützliche Insekten angelegt. Die verbliebenen Grasflächen werden immer wieder mal gesenst und das Heu verwenden wir dann wieder zum Mulchen der Gemüsebeete und versuchen so, Wasser zu sparen und möglichst geschlossene, natürliche Kreisläufe zu erzeugen.

 

Wir lernen über das Beobachten der Pflanzen und experimentieren, auch mit seltenen Pflanzen wie der Gogibeere oder der Thaibeere, sowie mit einer kleinen Mini-Baumschule aus welcher wir die Bäume bei erreichter Größe verschenken wollen. Es finden sich in unserem Gemeinschaftsgarten auch kleine Obstbäume und verschiedene Beerenstäucher.

 

Für die Unterbringung der Gerätschaften haben wir inzwischen ein kleines Holzhaus aufgestellt. In Planung ist zudem ein Holz-Unterstand, damit wir uns auch bei Regenwetter dort treffen können und einen Platz zum Brotzeit machen haben.

 

Lust auch zu Gärtnern? Komm einfach vorbei!
Für die Pflege des Gartens, das Teilen der Ernte aber auch um Gemeinschaft zu halten, treffen wir uns regelmäßig jeden Freitag Nachmittag ab 15.00 Uhr, wenn das Wetter es erlaubt, und laden Sie herzlich ein bei uns mitzumachen.


Kontakt bei Interesse:
Sabine Lind oder Beate Noe, beide aktive Mitglieder im Gartenprojekt,
über: